top of page

Geschenke für Sternenkinder: Wenn es noch mehr wehtut als ohnehin schon immer

Als ich zum ersten Mal Mutter wurde, erfüllte mich eine unbeschreibliche Freude und ein unendliches Glück. Jedes Jahr freute ich mich darauf, meinem Sohn an seinem Geburtstag und zu Ostern, Weihnachten und ehrlich gesagt auch zwischendurch immer wieder Geschenke zu machen, um ihm, zusätzlich zu allem anderen, meine Liebe und Zuneigung zu zeigen. Doch seitdem er von uns gegangen ist, ist alles anders. Es gibt kein Geburtstagsfest mehr, keine Ostereiersuche, keine Geschenke, die ich ihm überreichen kann.


Stattdessen steht mir nur ein Ort zur Verfügung, an dem ich meine Liebe ausdrücken kann - sein Grab. Es ist ein Ort, der für viele Menschen nur mit Trauer und Verlust verbunden ist, aber für mich ist es auch ein Ort der Liebe und Erinnerungen.


Wenn ich an sein Grab trete, um ihm individuelle Grabvasen und liebevoll gestaltete Grablichter von Seelenlichter zu bringen, spüre ich diese besondere Verbindung zwischen uns, die über den Tod hinausgeht. Es ist eine Verbindung, die durch die Liebe einer Mutter zu ihrem Kind genährt wird, eine Verbindung, die nichts und niemand jemals trennen kann - auch nicht der Tod.

Es bricht mir das Herz, wenn ich daran denke, wie (vermutlich sogar unbewusst) glücklich sich viele andere Menschen schätzen dürfen, wenn sie ihren Liebsten Geschenke machen können. Nicht, dass ich ihnen es nicht gönnen würde - denn was mir zugestoßen ist, würde ich nicht einmal meinem ärgsten Feind wünschen! Es ist der Schmerz darüber, dass ich all dies nie mit Alexander an der Hand erleben werde. Doch gleichzeitig bin ich dankbar dafür, dass ich mit den Seelenlichtern diese Möglichkeit habe, meinem Sohn weiterhin ein Geschenk zu machen, was ihm gefallen würde, auch wenn es so anders ist als das, was ich mir für unsere Zukunft gewünscht hätte.

Jedes Mal, wenn ich sein Grab besuche und ihm Geschenke bringe, kann ich unsere Verbindung fühlen. In jeder Grabvase, in jedem Grablicht steckt meine Liebe, meine Gedanken und meine Erinnerungen, die ich mit ihm teile.

Ich bin mir sicher, er ist in irgendeiner Form noch bei mir und spürt, wie ich sein Grab mit Blumen schmücke und ihm erzähle, wie sehr ich ihn vermisse.

Für viele Menschen mag es seltsam erscheinen, Geschenke an ein Grab zu bringen, aber für mich ist es ein wichtiger Teil meines Trauerweges und meiner Art, meine Liebe für meinen Sohn auszudrücken. Solange ich lebe, wird sein Grab ein Ort der Schönheit, des Gedenkens und der Liebe sein.

In diesen Momenten, wenn ich an seinem Grab stehe und die Grabvasen arrangiere, die Grablichter anzünde und ihm von meinem Tag erzähle, fühle ich mich ihm so nahe wie möglich. Unsere Verbindung mag anders sein als die zwischen lebenden Eltern und ihren Kindern, aber unsere Liebe ist genauso stark und unerschütterlich.

Mein lieber Sohn, auch wenn du nicht mehr bei mir bist, wirst du immer in meinem Herzen sein und niemals werde ich aufhören über dich zu sprechen. Ich werde dich jeden Tag vermissen, aber ich werde auch jeden Tag deine Liebe spüren. Und solange ich kann, werde ich mit ganz persönlichen Geschenken an deinem Grab an dich und dein zauberhaftes, liebevolles und gutmütiges Wesen erinnern, um unsere besondere Verbindung zu ehren und zu pflegen.



Folge liebe.im.herzen_ auf Instagram für Inspirationen rund um das Thema Trauer.

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page